Wenn der LieblingsBH ausgedient hat

Dein LieblingsBH ist das Kleidungsstück, dessen zeitlicher Abstand zwischen anziehen und waschen am kürzesten ist. Immer wenn du dich für eine Alternative entscheiden musst, fühlst du dich nicht zu 100 % wohl. Dein LieblingsBH ist eben schon jahrelang dein Hit Nummer 1. Aber schleichend kommt die Zeit, dass dein jetziger LieblingsBH ausgedient hat. Das kannst du an folgenden Punkten bemerken:

1. dem Verschluss

2. den Trägern

3. den Bügeln

4. dem Material

5. deiner Intuition

Der Verschluss

Der Verschluss besteht meistens aus Häkchen und Ösen. Diese sind in der Regel dreireihig im Abstand von etwa einem Zentimeter angebracht. Du kannst beim Zumachen deines BH also wählen zwischen locker, normal und fest. Wenn du deinen LieblingsBH bisher locker zugemacht hast, kann kannst du mit der Zeit auf den nächsten möglichen Verschluss gehen. Gehörst du aber zu denen, die schon von vornherein den BH ganz fest auf der dritten Stufe zugemacht hast, dann ist diese Möglichkeit für dich ausgeschlossen.

 

Die Träger

Die Träger eines BH sind dafür gedacht, die unterschiedliche Länge der Frauendekoltées auszugleichen. Beim Neukauf deines BH passt du sie gleich so an, dass du in der Folgezeit nicht mehr daran denken musst. Wenn nun dein LieblingsBH in die Jahre gekommen ist, kann es vorkommen, dass sich diese feste Einstellung von alleine lockert. Du wunderst dich dann, warum dein Busen soweit unten hängt und ziehst die Träger wieder in die richtige Länge.

 

Die Bügel

Heutzutage sind in fast allen BH Bügel eingenäht. Falls einmal nicht, so ist dieser BH als „Bügelfrei“ gekennzeichnet. Die Bügel im BH dürfen niemals drücken! Weder unter der Brust, noch seitlich unter den Armen. Wenn die Bügel immer drücken, dann trägst du wahrscheinlich die falsche Größe. Ein LieblingsBH aber passt richtig. Irgendwann aber nach vielem Anziehen und vielen Wäschen können auch die Bügel deines LieblingsBH kaputt gehen. Sie gehören zu den so genannten Verschleißteilen.

 

Das Material

Das Material eines BH besteht meistens aus einer Mischung von Kunstfasern. Je nach dem, welche Anteile verarbeitet wurden, hält das Material länger. Langfristig jedoch ermüdet quasi jedes Material irgendwann. Du erkennst es daran, dass der Stoff dünner wird und manchmal sogar brüchig. Wenn dein LieblingsBH auch Spitze enthält, kannst du den Verschleiß auch daran erkennen, dass dünne Spitze noch dünner wird und manchmal sogar Fäden zieht.

 

Auch die Nähte deines LieblingsBH signalisieren dir irgendwann, dass es genug ist. Meistens fangen sie an, sich genau dort aufzulösen, wo die Bügel enden. Das führt sehr schnell dazu, dass die Bügel seitlich unter den Armen oder vorne zwischen den Brüsten reiben. Spätestens jetzt ist es Zeit, dass du dich von deinem bis jetzt so geliebten BH trennst.

 

Deine Intuition

Wenn dir deine Intuition sagt: „Ich kann den BH nicht mehr sehen“, dann hat dein bisheriger LieblingsBH seinen Hitplatz Nummer eins verlassen. Trau dich, ihn wegzulegen oder zu entsorgen. Er wird nie wieder deine TopTen erreichen. Sehe es als Zeichen, dass du jetzt nach einem neuen LieblingsBH Ausschau halten sollst.

 

 

BH, die das Potential zu einem LieblingsBH haben, findest du in meinem Onlineshop.

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.