Dessous als Geschenk – 4 Tipps, deine Wünsche richtig zu artikulieren

Möchtest du zu Weihnachten ein Dessous als Geschenk bekommen? Sicher ist dein Partner gerne dazu bereit, dir diesen Gefallen zu tun. Wie gehst du aber sicher, dass das Geschenk kein Flop wird? Heute gebe ich dir 4 Tipps, wie du dieses Dilemma vermeiden kannst.

 

 

1. Welchem Zweck soll es dienen?

Überlege dir genau, zu welchem Zweck du dein Dessous möchtest. Soll es zum Beispiel ein Lieblingsstück werden, das dich so oft wie möglich an deinen Partner erinnert? Oder möchtest du mit deinem Dessous deinen Partner erfreuen?

 

2. Kennt mein Partner meine Größe?

Je nach dem, wie deine Antwort auf die erste Frage ausfällt, müssten deine weiteren Informationen aussehen. Vor allem ist wichtig, dass dein Partner deine richtig passende Größe weiß. Wenn ein Mann zur Erklärung deiner Größe nur seine Hand zu einer Schale formt und behauptet, so groß sei ungefähr deine Brust, dann wird der Dessouskauf nicht sehr effektiv.

 

3. Will ich etwas Besonderes?

Des weiteren solltest du dir klar machen, was du sonst noch für Wünsche hast. Möchtest du einmal eine neue Farbe ausprobieren? Rot zum Beispiel, oder schwarz? Welches Material bevorzugst du, oder gibt es ein Material, das du absolut ablehnst? Spitze, Tüll, Latex? Wie viel Haut möchtest du zeigen, oder doch lieber verhüllt lassen? Wie stark oder schwach soll deine Brust betont werden?

 

4. Wie sage ich es?

Wenn du dir selbst im Klaren bist, was du willst, folgt der nächste wichtige Schritt. Du kommunizierst deine Wünsche so genau wie möglich. Am besten formulierst du es als Wunschzettel. Mit etwas schriftlichem in der Hand kann dein Partner viel eher finden, was dir gefällt. Die Chance, dass es gut bei dir ankommt, steigt damit um ein Vielfaches.

Du kannst aber auch auf eine Alternative zurück greifen. Den Gutschein. Gerade für diesen Zweck ist er bestens geeignet. Den Wert des Gutscheins bestimmt dein Partner und beim Einlösen kannst du deine Wünsche besser anbringen.

 

Dir Dessous schenken zu lassen, ist gar nicht so einfach. Du musst in tieferem Sinn ein gewisses Vertrauen zu deinem Partner haben, dass er es für dich richtig macht. Wenn dein Vertrauen zu deinem Partner nicht groß genug ist, ist es auf jeden Fall die bessere Möglichkeit, dir einen Gutschein schenken zu lassen.

Am besten leitest du diesen Link gleich an deinen Partner weiter und bist so auf der sicheren Seite.

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.