Aus dem Reisetagebuch eines BHs

Der BH ist das Kleidungsstück, das dich als Frau überall hin begleitet. Ganz unauffällig erlebt er alles mit, was du auch erlebst. Dein BH könnte also so manche Geschichte erzählen. Natalie erlebte auch einmal etwas mit ihrem BH. Das wird sie nie wieder vergessen.

 

 

Auf dem orientalischen Bazar

> In meinem Leben bin ich schon viel gereist. Zusammen mit anderen, oder auch alleine. Ich habe mir deshalb angewöhnt, dass ich meine wichtigsten, persönlichen Dinge immer im Rucksack direkt bei mir trage. Das sind meine Papiere, und wenn es manchmal nötig ist, auch Unterwäsche zum Wechseln. Auf orientalischen Bazaren ist mir das besonders wichtig, denn dort sind immer viele Leute.

Heute morgen dachte ich, ich sollte mir mal wieder einen neuen Rucksack kaufen. Die Naht auf der einen Seite war leicht aufgegangen. Aber jetzt hatte ich keine Gelegenheit dazu, denn ich wollte einen Besuch auf dem Bazar machen und Mitbringsel kaufen. Wie ich dort bin, tauche ich in die Atmosphäre ein.

Im Halbdunkel des großen Areals genieße ich den Geruch von Knoblauch und spüre das Kribbeln in der Nase, als ich beim Gewürzestand vorbeikomme. Mit der Zeit mischen sich auch diverse Körpergerüche der anderen Menschen ein. Der Bazar wird voller und voller. Ich höre von jeder Ecke, wie irgend ein Mann seine Ware feil bietet. Plötzlich bildet sich vor mir ein Menschenauflauf. Da will ich aber durch! Also quetsche ich mich an den Leuten vorbei.

 

 

 

Der Dieb erwischt den BH

Im Gedränge der vielen Leute bleibe ich plötzlich an irgendetwas hängen. Gleichzeitig werde ich geschoben und „Oh Schreck, oh Graus,“ der Rucksack reißt richtig auf. Im Bruchteil einer Sekunde fällt der Inhalt zu Boden. Schnell bücke ich mich und nehme meine Papiere an mich. Aus dem Augenwinkel habe ich schon einen halbwüchsigen Jungen gesehen, dem mein Unglück aufgefallen ist. Trotz meiner Eile, alles schnell wieder einzuräumen, ist er schneller. Er rennt an mir vorbei und greift mit der Hand in die noch daliegende Wechselkleidung.

Er erwischt meinen BH und rennt damit in die Menge. Ich sehe nur noch, wie er das gute Stück wie eine Trophäe wild über seinem Kopf wedelt. Dann ist er verschwunden. Fassungslos schaue ich ihm hinterher und sammle dann die restlichen Sachen ein. Wie froh bin ich, dass ich meine Papiere als erstes gegriffen hatte.<

 

Es passiert nicht jeder Frau und auch nicht alle Tage, dass sie beklaut wird. Es ist deshalb gut, wenn du dann weißt, dass du hier deinen neuen BH kaufen kannst.

 

2 Kommentare
  1. Maria
    Maria sagte:

    Vielen lieben Dank für diesen amüsanten Artikel.
    Am Anfang war ich gedanklich auf dem Basar und habe förmlich die verschiedenen Gerüche gerochen.
    Danke für diesen achtsamer Moment

    Antworten
    • Edith Leistner
      Edith Leistner sagte:

      Liebe Maria,
      schön, dass ich dich an die Gerüche auf dem Bazar erinnern konnte. Es ist schon amüsant, was man dort so alles erleben kann.
      Lieben Gruß
      Edith

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.